Seele, sorge dich!

statue-1515390_1920

Wie ich einfach hier sitze, am Rand meines Lebens. Schon fast beunruhigt mich diese innere Stille.

“Seele sorge dich! Siehst du nicht, wie offen die Wege vor dir liegen? Sieh zurück, was kann dir noch alles geschehen?”

“Na und? Siehst du nicht, ich lebe, immer noch und vor allem: trotz allem. Spürst du nicht die Dankbarkeit, die sich zu innerst in dir entfaltet? Schmeckst du nicht das Vertrauen, das süß und warm schmeckt und nach vorne schaut? Trotz allem.”