Sehnsucht nach Gott (insp. by Psalm 42)

beach-768587

Wie ein Mensch der am verdursten ist, schreit mein Herz zu dir, Gott.
Mein Herz ist durstig nach Gott, dem lebendigen Gott. Wann werde ich dir endlich von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen? Meine Tränen sind mein täglich Brot, weil meine Feinde mich dauernd fragen: Wo ist denn dein Gott?
Wenn mir das bewusst wird, weint mein Herz, denn ich sehne mich nach meinen Freunden in der Heimat. Mit ihnen zusammen möchte ich dich im Gottesdienst loben. Hier bin ich fremd.

Mein Herz, warum bist du so traurig, warum machst du dir so viele Sorgen? Vertraue auf Gott! Denn ich werde ihm noch danken, dass er bei mir ist und mir hilft.

Mein Gott, mein Herz ist traurig, denn ich muss hier in der Fremde dauernd an dich denken. Ich gehe hier unter, ich ertrinke in Traurigkeit.
Trotzdem: du hast mir deine Güte versprochen, und nachts bete ich zu dir Gott, du mein Leben. Gott, du bist mein Fels, warum hast du mich vergessen? Warum lässt du zu, dass mich meine Feinde so traurig machen? Sie machen mich mürbe, wenn sie mich täglich fragen: Wo ist denn dein Gott?

Mein Herz, warum bist du so traurig, warum machst du dir so viele Sorgen? Vertraue auf Gott! Denn ich werde ihm noch danken, dass er bei mir ist und mir hilft.