Johnny (Free Ebook)

johnny-epubli-thumb

Dieser Roman stützt sich auf das Tagebuch eines obdachlosen Mystikers, das mich auf ungewöhnliche Weise erreicht hat. Ich habe Johnny zum erstenmal in einer Anlaufstelle für Obdachlose in Dresden kennengelernt. Er hat mich schon damals tief beeindruckt. – Das was ich schreibe ist eigentlich eine Auftragsarbeit. Da ich selbst mittellos geworden bin und mir mein Auftraggeber kein Geld zahlen kann, handle ich gegen seinen ausdrücklichen Wunsch, diesen Roman kostenlos zu veröffentlichen – für eine Spende an die Dresdener Nachtcafes, die sich im Winter um Obdachlose kümmern. Nicht ohne schlechtes Gewissen muss ich dieses Buch verkaufen. Ich sehe mich zu diesem Schritt gezwungen, da dieses Projekt zeitaufwendiger ist, als er vermutet. Geld ist für ihn – anders als für die meisten von uns – keine reale Größe, sondern nur unnötiges Accessoire, wie die Sahne auf dem Eis oder die Butter auf dem Brot. Diese innere Haltung hat er sich in jahrelanger Obdachlosigkeit angeeignet. Zwangsläufig, durch Einsamkeit, Hunger und Entbehrungen, die seinem Leben aufgezwungen wurden, die wir, die sich in dieser Gesellschaft etabliert haben, kaum nachvollziehen können.

Heal my Soul

nature-3048072_1920

I’d like to put a spell on you
but I’m like a little bird
just learning to fly
certainly you still supposed
untouched unkissed
hungry for your abc
spell me with your lips
which words you want to hear
from mine
treat me carefully
I feel ill as I’ve been in a war
homeless
for a very long time
let me come home
and heal me with your tender hands

The Son of Man has no place to lay his head

cropped-ireland739
Galway (Ireland)

as after a big exhaustion
a big thoughtless emptiness
spreads in your body
which you neither can’t grasp
with notion and emotion
neither with thoughts
I am sitting shtum
between not unpacked boxes
as if I guessed
that here is no reason to stay
I sally forth tired
in the next city
for bread water meaning